Widerrufsbelehrung

Gesetzliches Widerrufsrecht, Ausschluss

1. Dem Kunden, der Verbraucher im Sinne von § 13 des Bürgerlichen Gesetzbuches ist, steht unter gesetzlich definierten Bedingungen ein Widerrufsrecht gegenüber der Anbieterin zu. Die Einzelheiten ergeben sich aus der folgenden Widerrufsbelehrung.
 

2. Das Widerrufsrecht besteht nicht, 


- bei der Bestellung von Speisen, weil diese individuell für den Kunden zubereitet werden, § 312g Abs.2 S. 1 Nr. 1 BGB;

- bei Verträgen zur Lieferung von Speisen, die schnell verderben können oder deren Haltbarkeitsdatum schnell überschritten würde, § 312g Abs.2 S. 1 Nr. 2 BGB;

- bei sonstigen Produkten, insbesondere Getränken, wenn die Versiegelung entfernt wurde, § 312g Abs. 2 Nr.3 BGB.